J-shirts

Motto des Tages

Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.

Facebook

*** NEU: J-shirts App ***

Kennst Du schon unsere J-shirts App? Optimiert für die Navigation auf Smartphones und Tablets! In der App kannst Du an regelmäßigen Gewinnspielen teilnehmen und J-shirts gewinnen! Download für Android & iOS

Asthma, Migräne, Magenschwüre – die Reihe der psychosomatischen Erkrankungen ist lang. Die Ursachen sind selten eindeutig, sie können organischen aber auch seelischen Ursprungs sein. Wer unter Rückenschmerzen leidet, hat vielleicht eine überwiegend sitzende Tätigkeit oder aber er trägt seelische Lasten und Sorgen, die er nicht loswird. Wer immer im Stress ist, lebt irgendwann auf Kosten seiner Gesundheit - wenn er nicht rechtzeitig die Warnsignale seiner Seele wahrnimmt. Denn dann redet der Körper, um dem Schmerz eine Stimme zu geben. Wie man rechtzeitig auf seine Seele hört und psychosomatischen Störungen vorbeugen kann, darüber reden wir live mit Zuschauern und Studiogästen. Ute Baumann Die gelernte Krankenschwester weiß: Wenn es ihr zu viel wird, rächt sich ihr Körper – und zwar mit Rückenschmerzen. Um regelmäßig Entspannung leben zu können, war für sie eine Lebensstil-Korrektur nötig. Dr. Martin Grabe Er ist Chefarzt einer Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Wenn es um den gestörten Rhythmus von Körper und Seele geht, hat er gelernt nach den unbewussten Konflikten eines Menschen zu fragen. Rolf Trauernicht In der Beratung von Menschen bezieht der  Pastor sowohl seine Bibelkenntnisse aus auch sein Wissen über die Psychosomatik mit ein. Eine eigene psychosomatische Erfahrung – nämlich 5 Jahre Tinnitus - haben ihn dafür sensibilisiert. Psychosomatik - wenn der Körper sich meldet: Das Thema unserer Live-Sendung "wirklich." am Dienstag, den 6. November 2012 um 20.15 Uhr auf ERF 1. Schicken Sie uns dazu vorab Ihre Fragen oder rufen Sie uns an und kommen Sie während der Sendung mit unseren Gästen live ins Gespräch. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: 06441 957 14 14 Mehr Informationen: Sendereihe "wirklich" ERF 1 im Internet ERF 1 per Kabel und Satellit empfangen Authors: ERF.de Topthema

Jesus-News weiterlesen http://feedproxy.google.com/~r/erf/topthema/~3/EWnRPJEMb80/6867-542-4156

Wie aus einem tieffliegenden Flugzeug sah ich zunächst aus der Vogelperspektive ein unendlich weites Feld. Als ich näher kam erkannte ich, dass es aus lauter facettenartigen Räumen bestand, die in den buntesten Farben schimmerten. Die Räume waren nicht statisch, sondern wie pulsierende Zellen. Auf die Frage, was das sei, antwortete Gott: "Das sind die Räume in meinem Vaterherzen! Jeder Mensch hat hier einen Raum in meinem Innersten. Im nächsten Moment fand ich mich in einem dieser Räume wieder..."

Da sagte Gott: „Dies ist der Raum der Begegnung, dein Raum in meinem Vaterherzen. Du sollst wissen, dass Du einen festen Platz in meinem Herzen hast! Hier kommen nur Du und ich hinein! Und wir füllen den Raum mit dem Besonderen unserer Beziehung!" Wenn Ihr euch euren eigenen Raum der Begegnung anschauen könntet, würdet ihr sehen, dass die Wände voll mit Bildern sind; Bilder, in denen euch vertraute Situationen ablaufen. Wie eine Sammlung von Orten, an denen ihr schon einmal gewesen seid. Aber nur solche Orte, an denen ihr glücklich ward: perfekte Augenblicke eures Lebens!

Gott sagte dazu: „Glaube mir, mein Kind, es gibt keine perfekten Augenblicke ohne mich! Manchmal war Dir meine Gegenwart gar nicht bewusst. Oft warst Du mehr mit der Schönheit der Natur oder anderer Dinge beschäftigt, als an mich zu denken. Aber ich war dabei und habe diese Augenblicke mit Dir genossen. Und das macht sie zu vollkommenen Momenten Deines Lebens.“
Es würde Euch wahrscheinlich genauso gehen wie mir, dass Ihr euch gar nicht sattsehen könnt an all der Schönheit in diesem Raum. Der Raum war voller Bewegung und Dynamik, es gab keinen Stillstand, und doch strahlt alles Ruhe aus, kein Stress. Ich weiß nicht was Ihr sehen würdet, aber da wären bestimmt vertraute Klänge, Gerüche, Bilder voller positiver Assoziationen!

Und Gott sagt zu Euch: „Ja mein Kind, ich liebe deine Art, wie du lebst, mich liebst und anbetest. Das ist einzigartig. So, wie Du mich liebst mit all deinen Gaben und Talenten, kann mich kein anderer Mensch auf der Welt lieben!“ Ich empfinde bei diesen Worten eine solche Wertschöpfung und Achtung meiner Person, weil Gott alle Dinge in meinem Leben wichtig sind. Er wartet im Raum der Begegnung auf mich und will Gemeinschaft mit mir haben! Ist das nicht unglaublich? Der Schöpfer des Universums wartet auf mich und Dich?

Als nächstes sah ich das Vaterherz wieder aus der Vogelperspektive. Mir fiel auf, dass nicht alle Räume schillernd bunt und pulsierend waren, sondern geradezu blass und farblos. Gott sagte dazu: „Das sind die Räume, die nur selten betreten werden. Manche nur am Sonntag, andere nur an Weihnachten. Ich warte dort vergeblich auf meine Kinder.“

Und dann waren da Räume, die sich wie Nebel im Morgenlicht aufzulösen begannen. „Das sind die Räume“, sagte Gott, „die nie ein Mensch betreten hat. Ich habe dort alle Tage des Lebens auf meine Kinder gewartet, aber sie kamen nicht. Sie waren zu beschäftigt oder glaubten den Lügen über mich.“

Lasst uns nicht länger warten und zusehen, wie immer mehr Räume anfangen, sich aufzulösen! Vielleicht können die J-shirts für einen Menschen um Dich herum eine echte Chance sein, das erste Mal von unserem Vater im Himmel zu hören, der total verliebt auf ihn wartet...